Gründen ist wie Kunst

Gründen ist wie Kunst

Facebook hat mich grade erinnert. 3 Jahre ist es nun her, dass ich mit meinem weißen Remember-Me Flitzer durch die Gegend cruiste. Hauspartys einmal quer durch Deutschland bitte.

Man Kinners und Konsorten, was soll ich euch sagen? In den letzten 3 Jahren ist ganz schön viel passiert. So viel, dass ich seit einem Jahr keine Kraft mehr hatte nur ansatzweise irgendwas passieren zu lassen.

Man könnte jetzt sagen “wer hoch fliegt, fällt tief”.

Man könnte sagen “Ich hab´s dir ja gesagt!”

Man könnte sagen “hättest du mal…”

Und ich sage nur: ” Es sollte so sein. Denn alles was passiert, hat einen Sinn”

Und ja, ich könnte jetzt sinnieren,… aber das möchte ich grade gar nicht. Das habe ich nämlich nun exakt ein Jahr lang getan.

Und nun ist Schluss.

Sarah Connor hat ein neues Lied auf ihrem Album- und ihr wisst, Musik öffnet bei mir Herz und Hirn- und als ich diese Zeilen hörte, setzte ich mich auf den Boden und mir liefen und liefen die Tränen über den Körper, ohne eine Chance sie aufhalten zu können.

DAS WAR MEIN LIED. MEIN REMEMBER-ME LIED, sagte ich mir.

“Ich weiß, jeder Moment geht mal zu Ende und ich schau’ zurück
Halt kurz an in diesem Augenblick
So viel Liebe, viele Hände
Wart ihr wirklich da?
Mir wird jetzt erst klar, wie groß es war
Wohin jetzt?
Ihr werdet mir fehlen, wenn ich die alten Lieder hör’
Ja, denn es war richtig geil, ja, es war gut
Denn nichts ist für immer, ich zieh’ nur meinen Hut
Aber wer weiß schon, was alles noch kommt
Schon mal danke für alles, alles, alles
Es war richtig gut (…)”
Ich würde Remember-Me aufgeben müssen. Ich habe ein Baby geboren, welches ich immer weiter und weiter mit Kraft und Zeit füttern  müsste, welches uns als Familie aber nicht ernährt.
Und so ging ich in die Sommerferien. Mittlerweile hatte ich schon wieder einen neuen Job und musste viele Dinge auf einmal jonglieren. Ein Punkt, an dem ich nie wieder in meinem Leben stehen wollte.
Aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Und irgendwas wird an der alten Rechnung nicht gestimmt haben, sonst wäre ich dort nicht angekommen, wo ich bin.
Also lief ich Kilometer über Kilometer mit unserem Hund, las viele, viele Bücher und ließ sich unsere Welt einmal neu gestalten.
Ja, und dann hörte ich vor 2 Wochen wieder Sarah Conners Zeilen… Und ich riss die Anlage auf und ich heulte was das Zeug hält. Doch dieses mal sang ich den Text laut mit und tanzte das Lied einmal quer durchs Haus.
Und an diesem Tag platzte der Knoten.
JA, ES WAR RICHTIG GEIL!
JA, ES WAR GUT!
NICHTS IST FÜR IMMER , ich ziehe mein´ Hut.
Aber das heißt ja nicht, dass ich das Buch zuklappen muss, sondern dass ich entscheiden kann, einfach ein neues Kapitel zu eröffnen.
Und da ist es nun.
Nur nochmal wieder klein.
Mit wenig Zeit für große Visionen.
Aber mit Zeit für euch und das Produkt, wenn auch nur an 2 Tagen in der Woche.
Immerhin.
Und was soll ich euch sagen?
Als mir bewusst wurde, dass ich mich immer viel zu sehr mit meinem business identifiziert habe und ich mich jetzt klar von eben diesem abgrenzen konnte, AB DEM ZEITPUNKT fühlte es sich gut an.
Es kamen Leute dazu, die einfach Lust haben, dieses Ding mit mir zu begleiten, damit wir diese einmalige Idee nicht in den Boden stampfen müssen und alle Mamas die ein Remember-Me haben, weiter von dem System profitieren können. Und neue Mamas auch.
Heute fühle ich, dass ich mich nicht dafür verkaufen muss und dass dieses Produkt jetzt mit uns mit etwas weniger Verbindung zu mir auf den Markt muss, damit es für mich klappen kann.
JA, ES WAR RICHTIG GEIL!
JA, ES WAR GUT!
NICHTS IST FÜR IMMER, ich ziehe mein´Hut.
….
UND DARUM werden ab jetzt neue Erinnerungen in der Geschichte von Dein Remember-Me gesammelt.
UND DANN können wir ihre Sätze vielleicht noch in ein paar Jahren singen.
Kinners und Konsorten. Gründen ist geil.
Aber gründen und das business zu halten, ist eine Kunst.
Und wie es so mit der Kunst ist:
Man sollte sie nicht bewerten und von anderen nachahmen.
Man darf sich inspirieren lassen, aber man muss seinen eigenen Weg finden.
Danke, dass ihr auf meinem Weg dabei seid <3
Die Sarah

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Akzeptieren Ablehnen Datenschutzzentrum